Bayerischer Wald

Voithenberg 850m 

Höhenunterschied: 240m
 
Gehzeit: 30 Min. - 45 Min.
 
Der Voithenberg bei Furth im Wald bietet einen netten kurzen Flug aus einer bayerwald üblichen Skischneise. Im Ort selbst einfach den Beschilderungen Skilift Voithenberg folgen und am Parkplatz bei den Liften parken, dann links die Forstrasse empor bis zur zweiten Skipiste. Hier steil direkt die Piste hinauf zu deren Ende. Direkt beim Windanzeiger geht es nach Südosten hinaus, aber wie gesagt Scvhneisenstart der Wind muß exakt passen! Am Parkplatz steinige Landemöglichkeiten, besser die Wiesen (wenn man sie erreicht) hinterhalb anfliegen. Auch hier gilt Gästeregelung, am besten vorher Kontakt mit den örtlichen Gleitschirmvereinen aufnehmen.

Dieberg 638m

Höhenunterschied: 190m
 
Gehzeit: 20 Min. - 30 Min.
 
Ein weiteres Ziel bei Furth in Wald stellt der Dieberg da. Ein perfekt hergerichteter Startplatz wartet in einer schmalen und gefürchteten Waldschneise. Anfahrt über Furth im Wald weiter über die B20 Richtung Tschechei und kurz nach dem Ort rechts an einem Industriegebiet vorbei über die Eisenbahnlinie auf die schon von weitem sichtbare Schneise zu. Direkt unter der Schneise Parkmöglichkeit mit direkten steilen Anstieg oder schöner weiter rechts über Bergwachthütte (markiert), ebenso übe dier Bayerwaldwarte (Aussichtsturm) zum Startplatz. Wie beim Voithenberg ein Schneisenstart, der Wind muß optimal passen und diesem Falle von Westen. Auch hier Gästeregelung und darum vorher Kontakt zu den örtlichen Gleitschirmvereinen aufnehmen.

Hoher Bogen 1079m 

Sommerberg 790m 

Höhenunterschied: 350m
 
Gehzeit: 45 Min. - 1 Std.
 
Der Sommerberg ist nur durch viel Glück zum Gleitschirmberg geworden. Ein ehemaliger Besitzer holzte aus Geldnot das Waldstück ab, der örtliche Gleitschirmverein erkannte die Chance und kaufte das Gelände auf und schaffte einen wirklich erstklassigen Startplatz.
Anfahrt über die Landstrasse Mitterfels - Konzell dann nach Hitzenberg und weiter Hiening abbiegen. Links ist der Landeplatz mit Windsack zu sehen. In Hiening geradeaus steil den Berg hochfahren, bis auf der Kuppe das Hinweisschild auf den Startplatz zu sehen ist (Parkmöglichkei). Hier dann den Steig folgend, nahzu eben südlich ca. 500m zur Startwiese. Startrichtung SW, wie immer auch eine Schneise, Wind muß passen! Am Landplatz befindet sich eine Mulde, darum vorsicht wenn der Wind besonders stark aus Südwest/West kommt. Der Aufstieg folgt hier nach dem Flug über die kleine Strasse, außer man hat eine Fahrgemeinschaft. Auch hier gilt eine Gästeregelung und darum auch vorher Kontakt mit den örtlichen Gleitschirmverein aufnehmen.

Pröller 1048m 

Höhenunterschied: 400m

Gehzeit: 45 Min. - 1 Std.
 
Der Pröller ist ein herrlicher Berg im vorderen Bayerischen Wald, zudem auch ein bekanntes Skigebiet bei St.Englmar. Der Aufstieg ist abhängig von der Windrichtung oder der Pilot hat einen "Fahrer". Wanderwege von Nord und West oder direkt über die Skipisten, alternativ von Hinterwies, das sich von beiden Landeplätzen aus wieder erreichen lässt. Beide Starts sind in Waldschneisen und somit muß der Wind einfach passen (eigene "turbulente" Erfahrung!). Entweder Nordost oder West. Beim offiziellen Nordoststart den Bauern am Landeplatz fragen auf welcher Wiese gelandet werden soll. Beim schwierigeren Weststart bieten sich abgemähte Wiesen in der Gegend um Klinglbach an. Die Bayerwaldberge sind sehr spannend und sollten keinesfalls unterschätzt werden!

Wolfsberg 691m

Hausstein 880m 
Langfurth 794m 
Kaitersberg 1044m 

Osser 1293m 

Höhenunterschied: 500 Meter
 
Gehzeit: 45 Min. - 1,5 Std.

Der Osser ist der Flugberg im Bayerwald, allerdings habe ich dort meist mit dem Wetter Pech. Zwei Wege führen empor, zum einem vom Sattelparkplatz (beschildert ab Lam) aus, wo die 240 Höhenmeter zum Startplatz gleich gepackt sind, oder falls keine "Fahrhelfer" vorhanden sind direkt vom Landeplatz (rechts vom Hochseilgarten in Lam, ebenfalls beschildert) aus über guten Steig zum Sattelparkplatz und weiter den rechten Weg Osserwiese/Kleiner Osser folgend zu den herrlich gelegenen Startwiesen unterhalb des Gipfels. Wer Lust und Laune hat kann natürlich noch beide Ossergipfel mitnehmen, wobei am höheren eine Wirtschaft zur Einkehr bereit steht. Startrichtung SW, aber Achtung bei sehr starken Wind denn es muß ein größeres Waldgebiet überflogen werden. Start- und Landeplatz sind perfekt mit Windsack ausgerüstet. 
Zwercheck/Ostplatz 1333m

Hochzellberg 1140m 
Obergrainet 920m 

Dambergschlag 886m

Marsbach 500m 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Norbert Hofmann