Walk and fly

Unsere Leidenschaft, das Hobby Sport in den Bergen hat in den letzten Jahren einen Zulauf wie kaum ein andere Bewegung. An allen Ecken und Enden entstehen deshalb Konflikte der unterschiedlichsten Art. Überfüllte Parkplätze, anstehen an den bekannten Routen, genervte Anwohner, Außeinandersetzungen mit Jägern, Förstern,  Parkrangern und selbst den vertretenden Vereinen, sei es bei Skitouren, Höhlen Befahrungen oder im walk and fly Bereich. Klar das vor allem Menschen wie ich, die ein großes Tourenpotenzial von sogenannten Geheimtipps im Netz zur Verfügung stellen, im Zenit der Angriffe stehen. Es überwiegen zwar die positiven Reaktionen, aber zum Teil bekam ich bitterböse Emails die mehr als unter die "Gürtellinie" gingen. Selbst Vorstände der örtlichen Gleitschirmvereine gingen gegen mich vor und so sah ich mich leider gezwungen einen Teilbereich meiner Website nur noch einen kleinen Kreis von Interessierten Personen zugänglich zu machen. Das betrifft den sensiblen Abschnitt der Höhlen, der Skitouren und auch die walk and fly Tourenliste, die wohl die größte Ansammlung an Flugbergen in unserem Breitengrad war. Natürlich stehe ich dennoch jederzeit unter Kontakt für alle Anfragen, evtl. auch Zugangsberechtigungen zu den gesperrten Seiten und somit  zu den Tourenzielen in unserer schönen Bergwelt zur Verfügung!   

Ich veranstalte meine privaten walk & fly Aktionen um jungen und alten Fliegern, geübten und auch weniger erfahrenen  Piloten das fliegen, das oft chaotische Wetter in den Alpen, die verschiedenen Windsysteme und generell die Natur abseits der Bahnen näher zu bringen und um aus dem "Couchsport" mit den "mechanischen Aufstiegshilfen" einen aktiven Sport auch für Herz und Kreislauf zu machen. Der Aufbau von Muskeln, in Verbindung mit Trittsicherheit schadet keinem, sowohl nicht beim Start, wie auch bei der Landung. So manchen Unfall hätte der eine oder andere sich mit einem etwas besseren Trainingsstand sparen können. Die Fahrt von einem gemeinsamen Treffpunkt aus, der in einer Email immer zwei Tage zuvor bekanntgegeben wird, bringt uns allen Vorteile. Zum einem die Sicherheit einer größeren Gruppe, in der man sich am Berg absprechen kann und zum anderen natürlich die Spritkosten, die wir uns teilen. Ich versuche das Risiko mit ausgewählten Flugzielen, unter Berücksichtigung des Geländes und der Wetterbedingungen maximal zu minimieren, aber alles lässt sich halt nicht im voraus planen. Die Ausbeute an Flügen aber spricht eindeutig für mich. Jeder der bei meinen walk and fly Touren mitgeht handelt eigenverantwortlich und startet nur wenn er sich den Bedingungen gewachsen, gesund, wie auch sicher fühlt!  

 

Wer sich für den walk and fly Verteiler anmelden möchte einfach eine Nachricht

unter Kontakt mit dem Kennwort "walk and fly" senden! 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Norbert Hofmann